VORORT EWIV

Sitemap Kontakt

Lesen. Lesen. Lesen.

Was bei Immobilien die Lage.Lage.Lage. den Wert und somit den Erfolg ausmacht, so gilt für den Erfolg ganz allgemein, dass Lesen.Lesen.Lesen. einen wichtigen Anteil "am Erfolg haben" hat. Natürlich kommt es darauf an, wann und wie man selbst die Freude am Lesen entdeckt, was man dann in unterschiedlichen Lebensphasen liest und was man aus dem Gelesenen bereit ist zu lernen und umzusetzen. 

Immer aber wird Lesen eine Bereicherung sein und das in vielfältiger Art und Weise. Nicht zuletzt hat die Wissenscharft viel Positives herausgefunden, das unmittelbar mit dem Lesen zu tun hat. Den Wert des Lesens stellt deshalb kaum jemand mehr in Frage, deshalb möchten wir Ihnen hier für die Winter- und Weihnachtszeit drei Lesetipps geben.

"Wandern, Glück und lange Ohren. Mit Esel Jonny zu Fuß von München bis ans Mittelmeer" von Lotta Lubkoll. SPIEGEL Bestseller. "Die Kraft der Zirbe. Gesundheit und Lebensqualität nachhaltig verbessern mit dem Königsbaum der Alpen" von Maximilian Moser. "BREATH. ATEM. Neues Wissen über die vergessene Kunst des Atmens von James Nestor. SPIEGEL Bestseller.

Wissenswerters und damit für unseren Erfolg auch Wichtiges aus den beiden ersten Büchern, möchten wir Ihnen im Weiteren zitieren. Die Erkenntnisse aus dem dritten Buch, möchten wir Ihnen im Artikel Fitness aufzeigen.

Starten wir mit Lotta Lubkoll und ihrem Reisebericht: Wandern, Glück und lange Ohren. ZITAT: "Jonny, Jonny! Weißt du, was da drüben ist? NICHTS! Da ist NICHTS! Da ist nur Himmel! Da sind keine Berge mehr! Jonny, weißt du, was das heißt? Wir haben die Alpen überquert! Jonny, wir haben die Alpen geschafft! Da vorne ist kein Berg mehr, den du hochgehen musst!" Ich springe im Kreis um Jonny herum, wackle mit seinen Ohren, umarme ihn, zeigen nach vorne ins blaue "Nichts" und singe vergnügt, während ich meine Beine in die Luft werfe: "Keine Berge mehr! Keine Berge mehr! Keine Berge mehr!" Dieser Moment, nachdem wir fast zwei Monate zwischen hohen Bergen gewandert sind und oft nur eine Handbreit vom Himmel sehen konnten, nachdem wir oft stundenlang auf die Sonne gewartet haben und diese, kaum war sie da, auch schon wieder verschwand. 

Nachdem wir uns beständig an den Bergen orientiert haben, an denen entlang unsere Strecke führte, wartet nun das unbeschreibliche riesige Nichts auf uns. Ein bisschen einschüchternd, aber vor allem mächtig spannend! Es fühlt sich an, als hätte jemand eine große Tür geöffnet, und ich darf nun hinaustreten und mich in alle Richtungen frei bewegen, wohin ich auch immer möchte.

Weiter mit Maximilian Moser und seiner spannenden Reise durch das Reich der Zirbe.
ZITAT: Im Klappentext steht zu lesen: Die Zirbe ist der entscheidende Baum für unsere Gesundheit. Ihr Holz hat nicht nur schlaffördernde Eigenschaften - es wirkt auch entzündungshemmend, beruhigt den Herzschlag, fördert die Konzentration und hilft Selbstheilungskräfte über den Vagusnerv zu aktivieren. Maximilian Moser, Professor an der Medizinischen Universität Graz, verbindet das uralte Wissen über die Heilkraft der Bäume und die Volksmedizin mit dem neuesten Stand der Gesundheitsforschung.

Auf Seite 61 steht zu lesen: Zirbenkernöl ist auch bei uns in Bioläden erhältlich. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass es nicht nur hochwertige Nahrungsergänzung zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist, sondern sogar bei Gastritis hilfreich sein kann. Hochwertige Fette sind ja für die Membranen unserer Zellen und insbesondere für unser Nervensystem von größter Bedeutung. Im Gegensatz zum Automobil geht es hier nicht um gute Schmierung, sondern um den Aufbau von Grenzflächen. Hochwertige Fettsäuren bilden nämlich die Grundlage für stabile und elektrisch gut isolierende Zellwände - ein Grundrequisit für stabile Nervenaktivität und Gesundheit der Zellen. Insbesondere bei den Fetten sollten wir in der Ernährung keine Kosten scheuen und nur die hochwertigsten Öle zu uns nehmen, die wir erhalten können. Fettes Zirbenkernöl gehört wie Olivenöl und Walnusskernöl zu den hochwertigen Fetten. Auch im Zirbenkernöl sind Antioxidantien enthalten, die den Samen vor dem Schlechtwerden, also wieder vor dem Altern, schützen.

Autor/Textnachweis: Thomas Rösch

« Zurück